Leben für Glaube und Wissenschaft

Pünktlich zum Stensen-Jubiläum am 25. November 2011 öffnete eine neue Ausstellung des Heinrich-Theissing-Institutes ihre Tore. Im Gedenken an den 325. Todestag des großen Dänen, der sein letztes Lebensjahr in Schwerin verbrachte und hier am 25. November 1686 starb, werden in den Ausstellungsräumen der Historischen Bibliothek St. Anna seltene und kostbare Exponate gezeigt. Das Thema „Niels Stensen – ein Leben für Glaube und Wissenschaft“ greift zwar den Titel einer früheren Präsentation wieder auf, jedoch erwarten die interessierten Besucher heute besondere Höhepunkte.

Erstmals werden kostbare Erstausgaben der wissenschaftlichen Werke Stensens gezeigt, darunter seine Dissertationsschrift, in der grundlegende Entdeckungen zur Anatomie festgehalten sind. Auch sein weltbekanntes Werk „De Solido“, das ihn zum Begründer der Geologie machte, ist als Leihgabe der Universitätsbibliothek Rostock im Original zu bewundern. Wertvolle Archivalien und historische Bücher kommen weiterhin aus der St. Andreas-Bibliothek Kopenhagen, aus Bistumsarchiv und Dombibliothek Hildesheim, vom Kulturforum des Osnabrücker Domes und aus dem Landeshauptarchiv Schwerin.

Auch die Schweriner Schlosskirchengemeinde stellt eine silberne Hostienburse aus der Renaissancezeit zur Verfügung, die Stensen wohl im Jahr seines Schweriner Aufenthaltes häufig gebraucht haben wird. Auf dem Höhepunkt seiner wissenschaftlichen Laufbahn entsagte er – wie bekannt – allem weltlichen Ruhm, wurde Priester und kam 1685 als Apostolischer Vikar nach Schwerin. Hier wirkte er als einfacher Geistlicher für die katholische Minderheit, die zu dieser Zeit in der Schlosskirche ihre Gottesdienste feiern durfte.

Aus dem letzten Lebensjahr Stensens gibt es viel Sehenswertes, das in der Schatzkammer der Gemeinde verwahrt wird und nun in den Räumen der Historischen Bibliothek St. Anna, Klosterstraße 15, zu besichtigen ist.

Die Ausstellung wurde im Rahmen der Jubiläumsfeier zum Gedenken an Niels Stensen am 25. November 2011 eröffnet und wird bis zum 21. September 2012 gezeigt.  Öffnungszeiten sind jeweils Donnerstags von 15-18 Uhr. Sonderführungen für Gruppen können vereinbart werden unter: Tel: 0385-5558045, Fax: 0385-4897046, E-Mail: info@hti-schwerin.de.